Wellness - Ernährung - Umwelt
Sie sind hier: Startseite » Unser Thema » Wir im Heute » Funk, W-Lan und Co.

Funk, W-Lan und Co.

Über das Thema Funkstrahlung wird viel geschrieben, sowohl positiv als auch negativ. Bisher war das eigentlich kein Thema für mich, bis ich jetzt selbst betroffen war.

Ich habe vor einiger Zeit eine neue Tastatur für meinen Computer bekommen. Funkgesteuert, über USB-Stick. Ist ja auch praktisch, kein störendes Kabel mehr auf dem Schreibtisch. Da ich schon lange mit ergonomischen Tastaturen arbeite, habe ich mich auch diesmal wieder für eine solche entschieden, da meine Nackenverspannungen nachließen, seit ich mit der "geschwungenen Tastatur" arbeite.

Der erste Arbeitstag konfrontierte mich mit Kopfschmerzen, immer über dem linken Auge. Eigentlich bin ich kein Kopfschmerztyp, sie plagen mich eher selten. In der Mittagspause ließen die Schmerzen nach, um prompt nachmittags wieder zu kommen. Ich dachte: "Muss wohl am Wetter liegen". Aber das stimmte nicht. Fünf Tage lang hatte ich zweimal täglich Kopfschmerzen, immer wenn ich am Computer arbeitete. Dann wechselte ich die Tastatur und meine Kopfschmerzen verschwanden.
Ich habe sie nochmal nach 14 Tagen angeschlossen und hatte wieder Kopfschmerzen. Jetzt steht sie in der Ecke, sie ist schick, aber sie löst Kopfschmerzen aus.